© Copyright - Ernst Göppinger - Neukloster - 2019 Grafik: Ernst Göppinger
Kommunikation 1. Warum dieses Buch? Mensch 2. Körpersprache 2.1 Körpersprache mit Hunden 2.1.1 Überblick 2.1.2 Komponenten d. Körperspr. 2.1.3 Hintergrund 2.2 Körpersprache sprechen 2.2.1 Wie verhalte ich mich (I) 2.2.2 Wie verhalte ich mich (II) 2.2.3 Wo bin ich Hund 3. Mit Hunden arbeiten 3.1 "UND Bleib" 3.2 "UND Hier" 3.3 "UND Komm" 3.4 "UND Lauf" 3.5 "UND Warte" 3.6 "UND Fuß" 3.7 "BEI Fuß" 3.8 Richtungswechsel 3.9 "UND Sitz/Plath" 3.10 "BLEIB Sitz/Platz" 3.11 "UND NEIN" Buch Arbeitsblätter Impressum Datenschutz Wir über uns Tagebuch Ihre Meinung Literaturverz. 2.1.2 Komponenten d. Körperspr.
Werner Müller  spricht vom ATEM, und meint damit jenen geheimnisvollen Zustand, in dem ein Künstler sein Publikum vollends in seinen Bann zieht. Er zeigt auf, dass dieser nur dann entsteht, wenn das Fachwissen, was sich jemand erarbeitet hat, in der lebendigen und natürliche Körpersprache eingebunden ist. Für ihn ist die lebendige und natürliche Körpersprache das stimmige Zusammenspiel von Emotionen und Körperschwerpunkten unter Berücksichtigung der Gesetzmäßigkeiten des Raumes. Lassen sie uns ATEM mit Beziehungen zum Hund, das Fachwissen mit Arbeitsweisen und Publikum mit Hunde übersetzen. sie werden sehen, es geht! Weil Werner Müller seine Form der Körpersprache so gestaltet hat, dass sie für jeden erlern- und übbar ist. In den folgenden Kapiteln erhalten sie einen Einblick in das Thema Körpersprache.
Arbeitsweisen wie Hüten, Bewachen, Jagen u.s.w.
Emotionen Raumgesetze Körperschwerpunkte
Beziehungen zum Hund
Kommunikation - Mensch - Pferd
2.1.2 Komponenten der Körpersprache
Hier für Hunde