© Copyright - Ernst Göppinger - Neukloster - 2019 Grafik: Peter Kaste (Erlangen)
Kommunikation 1. Warum dieses Buch? Mensch 2. Körpersprache 2.1 Körpersprache mit Hunden 2.1.1 Überblick 2.1.2 Komponenten d. Körperspr. 2.1.3 Hintergrund 2.2 Körpersprache sprechen 2.2.1 Wie verhalte ich mich (I) 2.2.2 Wie verhalte ich mich (II) 2.2.3 Wo bin ich Hund 3. Mit Hunden arbeiten 3.1 "UND Bleib" 3.2 "UND Hier" 3.3 "UND Komm" 3.4 "UND Lauf" 3.5 "UND Warte" 3.6 "UND Fuß" 3.7 "BEI Fuß" 3.8 Richtungswechsel 3.9 "UND Sitz/Plath" 3.10 "BLEIB Sitz/Platz" 3.11 "UND NEIN" Buch Arbeitsblätter Impressum Datenschutz Wir über uns Tagebuch Ihre Meinung Literaturverz. 1. Warum dieses Buch? Buch
Wie spricht man Körpersprache? Jeder, der längere Zeit mit Tieren zu tun hat, weiß, dass diese sehr sensibel auf das Verhalten desjenigen reagieren der mit ihnen umgeht. Viele haben auch einen Weg gefunden der in ihrem Umfeld und für ihre Zwecke funktioniert. Was aber, wenn mal was nicht gelingen mag, oder wenn man jemanden helfen will und einfach nicht die richtigen Worte findet. Bei der Suche nach Antworten lernte ich den Schauspieler, Pantomime und Theaterwissenschaftler Werner Müller kennen. Er weiß wie man Körpersprache spricht. (s. [1]) Meine Beschreibungen hierzu sind in einer jahrelangen Zusammenarbeit entstanden, in der wir mit ihm Seminare zu dem Thema “Körpersprache” für Führungskräfte und Reiter veranstaltet haben. Die beschriebenen Übungen sind so gestaltet, dass jeder Hundebesitzer erkennen kann, welche Rolle SEINE Körpersprache im Umgang mit Hunden spielt. Was ist noch zu beachten? Im Rahmen der Kommunikation geht es nicht nur um Körpersprache. Deshalb habe ich in meinem Buch für die Pferdefreunde auch einige Kapitel zu Denken und Verhalten. Diese Kapitel sind allgemeingültig. Wenn sie also wissen wollen, was sie beachten müssen, damit sie und ihr Hund effektiv lernen, dann schauen sie ruhig dort nach.
Als jemand, der immer daran interessiert war, zu verstehen wie Pferde uns sehen und wahrnehmen, hatte ich Gelegenheit mich ca. 40 Jahre mit solchen Fragen zu beschäftigen. Ein wesentlicher Bestandteil hierbei sind die Themen “Körpersprache” und “Denken und Verhalten”. Hierbei zeigte sich, dass Körpersprache universal ist. Sie unterscheidet sich nicht wesentlich zwischen Pferden, Hunden oder Menschen. Die zu beachtenden Schwerpunkte sind unterschiedlich, da Pferde Weidetiere und Hunde Raubtiere sind.  Ein weitere, wesentlicher Unterschied ergibt sich aus unserem Umgang mit der jeweiligen Art.
Zurück zu Pferde
1. Warum dieses Buch?
Kommunikation - Mensch - Pferd Hier für Hunde